EM Fußball Europameisterschaft Berichterstattung

Posted on June 12, 2008
Filed Under Events, Sport | Comments Off

Oh mein Gott! Oh-mein-Gott! Erlöse mich aus diesem Jammertal! Töte mich strecke mich nieder mit all Deinem Hass… nee, moment, deswegen müsste ich mich ja an den Imperator, Gott hab ihn seelig, wenden.

Ich kann doch nichts dafür, dass ich gern Fußball sehe. Warum werde ich denn so bestraft von unseren Öffentlich-”Recht”lichen? Nach nunmehr 5 Spieltagen des Martyriums, in denen ich gefühlte zwölftausendachthundertdreiundzwanzig mal das Wort “Euphorie”, das ich schon während der Dauerberichterstattung während und nach der WM2006 hassen gelernt hatte perpetuum mobile-artig in den Bewußtseinskanal geträufelt bekommen habe, mir unentwegt von der gesamteuropäischen Harmonie der Völker vorschwadroniert wurde und die tollen Sicherheitsvorkehrungen schätzen gelernt habe, die offenbar notwendig zu sein scheinen, um die doch-nicht-so-friedfertigen Völker der Europäischen Union vom gegenseitigen Stühle auf den Kopp hauen abzuhalten – platzt mir der Kragen!

Wenn ich wohlwollend registrieren muss, dass mir die insgesamt ruhigere und gelassenere Art der ARD besser gefällt, als der unter ZDF Dauer-Mokka-mit-Zucker Aufmerksamkeitsdefizit Attitüde des Johannes B. Kerner mit seinem Triumvirat des Phrasenschweinschreckens Urs Meier und Hans-Klaus-Willi-Jürgen (keine Ahnung, was der für einen Vornamen hat, das Schlimme ist, ich wußte den mal, – alles weggequatscht…) Klopp, dann geschieht dies unter Ausblendung seines ARD-Pendant des ultimativen Programmgestaltungsendsiegwaffenunhold Beckmann. Dieser verdirbt mir dieses mal aber wenigstens bisher nicht auch noch die Spiele mit seinen Kommentaren. Löblich! Die mittlerweile liebgewonnenen Waldorf und Stattler, sprich: Detzer und Nelling, zeitigen jedoch erste Abnutzungserscheinungen, vielleicht ist es auch einsetzende Altersmilde bei Netzer und/oder die langsam, aber sicher wirkende Jugendcharme Ausstrahlung Dellings – jedenfalls wird dort ja fast gar nicht mehr aufeinander eingestichelt. Also nicht mehr so doll. Naja. Schon noch ein bißchen. Vielleicht bin ich ja auch nur durch die grandiosen Überspitzungen der beiden von ProSiebens Switch verwöhnt worden.

Ebenfalls ignorieren muss man die Totalausschlachtung der Mittagsmagazin und Frühstücksfernsehen und Blabla-TV der EM Materie, hier ein Interview mit einem, der einen kannte, der mal durch den Trainingsgeländeabsperrungszaun Herrn Ballack gesehen hat, da ein Boulevardbeitrag über die Wirkung nackter Oberkörper geschlechtsreifer Fußballer auf Frauen – wer will das sehen? Frauen? Männer? Fußballer? Vielleicht der Programmchef. Nein, eigentlich nicht mal der, aber irgendwo muss der Fußballcontent ja auch herkommen. Ich schlage weitere Formate vor, Was grille ich am Fußballabend,mit Lafer, Lichter und Konsorten Plastik oder Leder – Hightechfußbälle aus heimischer Fertigung, Der Fangesangstadl…

Ich will doch bloß Fußball sehen! Ein paar Spiele, ein paar Zusammenfassungen, Tabellen – wenn´s hoch kommt noch ein paar Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Spielern – aber ausdrücklich nicht über die Spielerfrauen und deren Shoppingtrips nach Italien. Und der Overknee-Fußballstiefel der ARD, Monika Lierhaus soll die Brille wieder abnehmen. Nur weil sie sich unattraktiv für die Fußballwitwen dieses Landes machen muss (AHA! WEGEN DER GUCKST DU IMMER FUßBALL!!! FINDEST DIE WOHL HÜBSCHER ALS MICH!) ist das kein Argument, ohne ist sie attraktiver.

Ungewohnt attraktiver Fußball wurde dann ja auch von der deutschen Nationalmannschaft zum Besten gegeben, im ersten Spiel, aber nachdem sie alle von allen Seiten so bauchgepudert worden sind, ist heute gegen Kroatien endlich wieder ein taktisches Ballgeschiebe zu erwarten. Ansonsten ließe das ja Rückschlüsse auf die Vorbereitungsspiele zu, der gestalt, dass die Herren Vollzeitfußballer halt keinen Bock hatten, oder vom Trainer-Yogi absichtlich zum Scheisse-Spielen angehalten wurden, um die Gegner in Sicherheit zu wiegen…

Überrascht mich!

Comments

Kommentare geschlossen.