Roseanne

Posted on March 1, 2008
Filed Under Serien | Kommentar hinterlassen

…steht hier nun als Synonym f├╝r andere US nachmittags Unterhaltungsformate wie Eine schrecklich (schlecht synchronisierte) nette Familie, Bill Cosby Show bei Kabel1┬ und die Simpsons bei ProSieben. F├╝r alle gilt das gleiche:

Der ├äther: Unendliche Sendefrequenzen, wir schreiben das Jahr 2008 und noch immer werden Sendungen ausgestrahlt, die bei der deutschen Erstausstrahlung in ihren Ursprungsl├Ąndern veraltet und halb vergessen waren. Was bei den Bundys noch verzeihlich ist, denn die sieht man einfach immer und immer und immer und …. und immer wieder gern. Neue Serien, wie die Scrubs haben dagegen keine Chance, Jahr um Jahr versucht ProSieben die Simpsons loszuwerden, scheitert aber an den hartn├Ąckigen Fans, die nach ihrer traurigen Jugend eine Ersatzseesamstrasse um 18:00 brauchen…

Da es ja ohnehin wurscht zu sein scheint, was und welches Format man um die Werbeinseln herumgruppiert, will ich auch mal nicht so gemein sein und mich mit Hohn und Spott zur├╝ckhalten. Was aber total NERVT!!! ist, dass man in Zeiten wohlbeschrifteter Festplatteneintr├Ąge, digitaler Datenbanken und automatisiertem Sendeablaufs es nicht zu schaffen scheint, einfach mal die Kontinuit├Ąt aufrecht zu erhalten. Die Reihenfolge. Die “Geschichte” einer Serie.

Woran liegt es? – Es scheint sich darum niemand zu k├╝mmern, legend├Ąr waren die Wochen, wo ProSieben scheinbar nur noch eine Simpsons-Datei zu haben schien und jede Woche die selben Episoden liefen, Al BUndy pl├Âtzlich wieder Haare hatte (Mann! Ist der alt geworden, w├Ąhrend der Laufzeit) und Roseanne, und da sind wir wieder beim Eingangsthema pl├Âtzlich reich ist und dann pl├Âtzlich wieder arm und 20kg leichter, Becky mal Becky ist und dann wieder nicht, da wohnt, nicht mehr da wohnt, pl├Âtzlich bei Scrubs ├ärztin spielt und dann wieder ganz jemand anderes ist, weil direkt von Staffel 4 auf Staffel 2 gewechselt wurde oder Folgen aus Staffel 1 mit einem Best of von Staffel 7 gemixt werden.

Was nun, wenn dies nicht reines Unverm├Âgen der Programmgestalter ist, sondern lediglich der Ausdruck derer tiefen Verachtung vor uns, dem Fernsehpublikum. Nicht auszudenken. Was w├╝rde das f├╝r ein Bild von uns bei den Fernsehschaffenden reflektieren? … () Denken Sie dasselbe wie ich? Ich denke, das Wort “Vollidioten” trifft es am Besten, was die Herren Medienschaffenden von uns denken…

Comments

Kommentare geschlossen.