Johannes B. Kerner

Posted on February 27, 2007
Filed Under Personen | 1 Kommentar

kerner„Ein Journalist wirbt nicht. Wer wirbt, ist kein Journalist“, sagt ZDF Sport-Chefredakteur Nikolaus Brender. – Damit sei also nun mit dem Gerücht aufgeräumt, dass es sich bei Johannes um eine Art Journalist handele, denn wer so intensiv für Wurst aus Vögeln, Fluglinienbörsengänge, Wasser mit mehr CO2 als H2O usw. wirbt, kann das Image auch nicht mehr mit seinen knallhart an der Realität vorbeirecherchierten Fakten und Pseudo-Betroffenheit in der Johannes B. Kerner Show korrigieren.

Ganz lange Zeit habe ich diesen Mann mit dem Kollegen Beckmann verwechselt und die Ursache dafür liegt meiner Meinung nach in der Beliebigkeit dieser beiden Personen. Eine Art schwammige Ungreifbarkeit, eine stromlinienförmige Charakterlosigkeit ist beiden “Sportmoderatoren” zu eigen. Denn das macht der Johannes auch noch. Sport. Am liebsten Fußball. – Also nicht spielen, sondern auf den öffentlich-rechtlichen Bildern dazu herumquatschen oder aber eine möglichst sinnfrei aufgeblasene Sendung dazu moderieren und Gäste anfassen, interviewen kann man seine Grabbelattacken kaum nennen und sich ab und an von Jürgen Klopp sagen lassen (durch die Blume natürlich), was selbiger von ihm hält. Der Klopp war ursprünglich als eine Art Sidekick für JBK geplant, die Eigendynamik hat diese Verhältnis mittlerweile umgekehrt, Klopp toleriert den sich neben sich, wie eine überkandidelte Jungfrau nach ihrem ersten Glas Sekt und dringend aufs Töpfchen müssend, gebährenden Kerner souverän.

Mir als Zuschauer fällt es zunehmend schwerer.

Ein ganz anderes Bild bietet Kerner in seiner Talk-Show, wenn er vergißt, Interesse zu heucheln und sich, Kopf in die Handfläche auf seinem “Journalisten”-Schreibtisch herumfläzt, als wenn kein Gast, keine Kamera oder Zuschauer da wären. Eines Tages wird er sich die Socken ausziehen und zwischen seinen Zehen herumpopeln und zwischendurch murmeln: “Ja, das ist ja interessant” und “ist das nicht ein Widerspruch?”.

Nichtmal, dass ich als Kind ein Stoffäffchen hatte, an das mich Johannes irgendwie immer wieder erinnert, macht mir diesen geldgeilen, egozentrischen, inkompetenten Antijournalisten sympatisch.

Comments

Ein Kommentar to “Johannes B. Kerner”

  1. Jürgen on June 28th, 2007 14:15

    Jetzt kocht er auch noch…

    Oder vielmehr: Er läßt kochen, spätabends, sinnfreier geht es nicht mehr; wenn man den Sinn nicht darin sieht, dass Männer mit heiß-und-fettig Gesichtsausdruck hektisch hin und herrennen und von Herrn Kerner dazu dummes Zeug gefragt und angegrabbelt werden.

    Ich schalte da immer nur dran vorbei und jedesmal ist da totale Hektik, Topfdeckelgeklapper, wildes Gerenne – und ich schalte weiter…

    Werden die Zuschauerzahlen für dies “Show” überhaupt in irgendeiner Statistik erfasst? Gibt es Zuschauer für so etwas?

Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.